Header Kirchenkreis

Der Diakoniepreis 2020: Mitmachen, gestalten und gewinnen

KREIS RECKLINGHAUSEN - An vielen Orten engagieren sich Gemeinden und Gemeindemitglieder sozial, gesellschaftspolitisch und diakonisch für und mit anderen.

Dabei entstehen Projekte, die mehr Beachtung und finanzielle Unterstützung verdienen. Beispielsweise Besuchsdienste für ältere oder kranke Menschen, interessante Angebote für Familien und / oder Kinder, Selbsthilfeprojekte, besondere Gottesdienste, Projekte rund um das Thema Armut oder Geflüchtete und vieles mehr.

Herausragende Projekte können sich nun für den Diakonie-Preis 2020 bewerben. Zum ersten Mal ruft der Ev. Kirchenkreis Recklinghausen zusammen mit dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Recklinghausen den Diakonie-Preis aus, der mit 2000 Euro Preisgeld dotiert ist.

Mit dem Diakonie-Preis sollen:

  • Diakonische Aktivitäten in der Kirchengemeinde finanziell unterstützt werden
  • Das diakonische Engagement in Kirche und Stadtgesellschaft sichtbar werden
  • Das diakonische Selbstverständnis vor Ort stärken gestärkt werden
  • Der gemeinsame diakonische Auftrag von Gemeinden, Kirchenkreis und Diakonie gefördert werden
     

Mitmachen. So geht’s:

  • Bewerben Sie sich mit einem laufenden oder konkret geplanten Projekt aus Ihrer Kirchengemeinde.
  • Antragsberechtigt sind die Presbyterien der Ev. Kirchengemeinden im Kirchenkreis Recklinghausen.
  • Füllen Sie das Bewerbungsformular aus.
  • Schicken Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular an:
    Diakoniepfarrer Dr. Dietmar Kehlbreier
    Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen
    Elper Weg 89, 45657 Recklinghausen
  • Bewerbungsschluss: 1. März 2020
     

Eine Jury aus Kreissynodalvorstand und Diakoniepfarrer wählt den Gewinner. In einer feierlichen, öffentlichen Veranstaltung wird der Diakonie-Preis überreicht.
Der Diakonie-Preis finanziert sich durch die jährliche kreiskirchliche Kollekte für Diakonie.