Header Kirchenkreis

Herzlich willkommen beim Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen!

Mit ___________ Abstand am besten!

KREIS RECKLINGHAUSEN - Der Kreis Recklinghausen veröffentlicht stetig die neuesten Zahlen über den aktuellen Verlauf der Covid-19-Pandemie.

Auch wenn die Zahlen im Vergleich zu anderen Regionen und Ländern relativ niedrig sind, bergen alle Lockerungen Risiken, die es zu verantworten gilt.

Es kommt jetzt darauf an, dass jede*r Einzelne verantwortungsvoll mit sich und seinen Nächsten umgeht, die notwendigen Hygienemaßnahmen beachtet und Abstand wahrt. 

Anders gesagt: Wir sollten mit dem Schlimmsten und zugleich mit Gott rechnen.

 

KIRCHENGEMEINDEN

Gottesdienste sind unter diesen Umständen nur möglich, wenn sich alle Besucher*innen an den Hygiene- und Schutzmaßnahmen aktiv beteiligen, mit dafür sorgen, dass die Mindestabstände im Raum gewahrt bleiben und auf Singen verzichten.

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage Ihrer Kirchengemeinde über aktuelle Informationen und digitale Angebote wie Videobotschaften, Andachten und Hinweise für hilfreiche Aktionen, an denen Sie sich auch von zu Hause aus beteiligen können.

In unseren Kirchengemeinden, in unseren kirchlichen Einrichtungen und unserer Verwaltung gibt es viele gute Aktionen und Ideen, wie wir Kontakt aufnehmen und uns gegenseitig auf dem Laufenden halten können, ohne andere zu gefährden.

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer - nicht nur in den Kirchengemeinden, sondern auch in der Notfallseelsorge, in Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen, Hospizen - sind gerade jetzt in der Not für Sie da und beraten Sie gerne am Telefon, per E-Mail, Skype oder App - bitte nehmen Sie vorzugsweise Kontakt über diese Medien auf. Alles weitere können Sie dann im persönlichen Gespräch klären.

 

PRAKTISCHE HILFSANGEBOTE

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie erreichbar unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1110111. 

Erste Hilfe im Krisenfall können Sie für sich selbst oder jemand anderen organisieren mit der neuen Krisen-Kompass-App der Telefonseelsorge.

 Die Evangelische Kirche von Westfalen hat zudem eine Hotline eingerichtet.

Wir leben in einer multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft. Weil das verantwortungsvolle Handeln jeder / jedes Einzelnen von guten, nachvollziehbaren Informationen und deren Umsetzung abhängig ist, verweisen wir an dieser Stelle auf die mehrsprachige Info-Übersicht zu Corona.

 

ANGEBOT nicht nur FÜR KINDER

Die Illustratorin Claudia Esser hat das komplizierte Thema kindgerecht und leicht verständlich in einem Corona-Comic zum Downloaden erklärt.

 

WAS JEDE*R TUN KANN

Bitte tragen Sie Ihren Teil dazu bei, den Verlauf der erwarteten Erkrankungen und deren zum Teil tödliche Folgen abzuschwächen.

Halten Sie bitte weiterhin Abstand mit Mund- und Nasenschutz. Verzichten Sie auf alle nicht notwendigen Kontakte. Halten Sie sich in geschlossenen Räumen nur kurz auf und sorgen Sie mit dafür, dass der Raum, in dem Sie sich aufhalten, regelmäßig in kürzeren Abständen gelüftet wird.

Sorgen Sie gut für sich, so dass auch andere gut für sich sorgen können. Es kommt auf jede*n von uns an. Jede*r kann ihren / seinen Beitrag dazu leisten.

Ein von Herzen kommendes Gebet und Fürbitte findet immer Gehör.
Der Monatsspruch für August lautet: Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin, wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele." (Psalm 139,14)
Der Jahresspruch lautet: "Ich glaube, hilf meinem Unglauben!" (Markus 9,24)

Meldungen aus dem Kirchenkreis

Was Kinder über Corona wissen sollten - Info-Comic von Claudia Esser

Kirche mit Kindern # digital

Ambulanter Hospizdienst verteilt kostenlose Mund- und Nasen-Abdeckungen am Ostersamstag ab 10:45 Uhr in OER

Nachrichten aus der Landeskirche

07.08.2020

Landeskirche unterstützt Hilfsaktionen der Diakonie Katstrophenhilfe

04.08.2020

Seine Schwerpunkte waren Männerarbeit und Erwachsenenbildung

03.08.2020

Gemeinsames Gedenken an die Opfer der Schoa und des Völkermordes an Sinti und Roma in Auschwitz

Spezielle Hilfsangebote

Themen für das ganze Jahr